Zitat des Tages

Glücklich der Mensch und nur er allein,

der das Heute ganz besitzen kann.

Der in sich ruhend zu sagen vermag:

 

Der Morgen mag noch so schlimm sein,

ich habe heute gelebt.

Was auch immer in den Sternen steht,

erlebte Freuden bleiben mein.

 

Nicht einmal Gott im Himmel macht Geschehenes ungeschehen.

Und so bleibt, was war, für immer mein.

John Dryden


Aktuelles:

Das Ev. Klinik Niederrhein veranstaltet jährlich ein Sommerfest für die Mitarbeiter und ihre Familien.

 

Der Eigenanteil der Mitarbeiter wird über die Mitarbeitervertretung an gemeinnützige Organisationen gespendet. Die Krebsberatung in Duisburg freut sich über die Spende von 3573 Euro. Die Spende wurde von der Mitarbeitervertretung an den 1. Vorsitzenden Stephan Fromm übergeben: „Wir sind den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Evangelischen Klinikums sehr dankbar. Bereits zum zweiten Mal unterstützen Sie mit Ihrer Spende, dass wir an Krebs erkrankten Menschen unsere Hilfe anbieten können. Wir freuen uns sehr, wenn die Unterstützung der Duisburger für unser Projekt weiter wächst.“
Foto:  von links nach rechts: Stephan Fromm, 1. Vorsitzender Krebsberatung, Michael Engelhardt, Mitarbeitervertretung Klinikum Niederrhein


Ein besonderer Verein : Krebsberatung in Duisburg!
Seit acht Jahren engagieren wir uns ehrenamtlich. Wir beraten Menschen mit einer Krebserkrankung.

 

Anliegen
Unsere Vision: wir möchten für mehr Betroffene und für ihre Angehörigen erreichbar sein und auch für die, die ein weiteres Mal zu uns kommen wollen.
Dazu brauchen wir angestellte Beraterinnen und Berater sowie eigene Räume. Das kostet Geld: 90.000 Euro im Jahr.

 

Hintergrund
Von den 10 größten Städten in NRW haben lediglich Dortmund und Duisburg keine fest verortete Krebsberatungsstelle. Die Struktur des Gesundheitswesens ist dazu nicht ausreichend entwickelt. Alle Beratungsstellen in Nordrhein-Westfalen sind frei finanzierte Projekte oder Vereine. Sie existieren durch Spenden oder Mitgliedsbeiträge. Wir in Duisburg sind ein kleiner Verein - noch nicht ausreichend finanziert und gesichert und dadurch ständig in der Existenz bedroht.

 

Bereitschaft
Sie packen an, wo Sie Not erkennen? Sie können sich vorstellen, wie gut es ist, in einer schwierigen Erkrankung kompetente Unterstützung zu erfahren? Sie engagieren Sie sich für die Menschen in Ihrem Umfeld? Sie möchten sich für Menschen mit einer Krebserkrankung engagieren? Gemeinnütziges, bürgerschaftliches Engagement hat eine hohe Bedeutung für Sie?

 

Bitte

Bis die Politik reagiert, wird Zeit vergehen. Wir können und wollen nicht darauf warten. Jetzt ist Zeit zum Handeln. Wir bitten Sie um Ihre Unterstützung!

 

Aktion
Jede*r kann helfen! Wir suchen 4.000 Duisburger Bürgerinnen und Bürger, die uns mit nur 20,00 Euro Jahresbeitrag als Fördermitglied unterstützen wollen UND/ODER 90 Firmen, die sich mit 1.000 € jährlich bei uns engagieren möchten. Ihre Zuwendungen / Spenden können Sie selbstverständlich von der Steuer absetzen. Unser Verein als Träger der Beratungsstelle ist als gemeinnützig anerkannt.

 

Spendenkonto Verein zur Förderung der Krebsberatung IBAN DE79 3506 0386 6180 1200 06
Herzlichen Dank für Ihr Interesse. Wir freuen uns, wenn Sie diese Bitte auch Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis mitteilen.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Telefon 0152 26251232 oder

info@krebsberatung-in-duisburg.de.


Sie können uns weiterhelfen, wenn Sie unseren Spendenaufruf auch im eigenen Familien- und Freundeskreis weiterverteilen.

Ganz herzlichen Dank

 

Ihr Team der Krebsberatung in Duisburg


Download
Und hier unser Aufruf als PDF-Datei zum ausdrucken
Spendenaufruf (2).pdf
Adobe Acrobat Dokument 370.7 KB

Impressionen der Duisburg Challenge

Am 19.08.2017 fand die Duisburg Challenge statt und wir waren dabei. Bitte stimmt für uns ab. Die Gruppen, die online sie meisten Stimmen erhalten, haben die Chance auf einen Geldpreis. Da wir uns fast ausschließlich über Spenden und kleine Mitgliedsbeiträge finanzieren, freuen wir uns um so mehr über ihre Stimme.

 

Die Abstimmung läuft vom 22.08. - 01.09.2017 über www.duisburg-challenge.de.


Entspannung erleben - Lebenskraft stärken. Am 25.08.2017 um 19:00 Uhrbeginnt ein neuer Kurs

Eine Krebserkrankung verursacht erhebliche körperliche und seelische Einbußen in der Lebensqualität. Entspannungsverfahren wie z.B. Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation, Visualisierungsübungen oder Interventionen aus dem NLP, die auf die persönlichen Bedürfnisse der einzelnen Patienten ausgerichtet sind, können die notwendigen medizinischen Therapien unterstützen. Die Selbstheilungskräfte der Patienten werden angeregt und ihr Immunsystem kann sich wieder regenerieren, wenn die Stressbelastung reduziert werden kann.

Eine Anmeldung funktioniert ganz einfach über diesen Link. Natürlich können Sie sich auch telefonisch oder per Email über unsere Geschäftsstelle anmelden.


(Selbst-) Hilfe bei seelischem und auch körperlichem Schmerz für die kleineren Unannehmlichkeiten

Nach der Diagnose Krebs, gilt es zahlreiche seelische und körperliche Herausforderungen anzugehen. Im Newsletter von NLP-Kaiserswerth haben wir eine kleine Anleitung gefunden, die es sich lohnt auszuprobieren, um wieder etwas mehr Selbststeuerung bei der Krankheitsbewältigung zurück zuerlangen. Die kleine Übung ist ausführlich in unserem Blog wiedergegeben.

Selbstverständlich kann dies einen Arztbesuch nicht ersetzen !


Austausch für Angehörige von Menschen mit einer Krebserkrankung

Wenn ein Mensch die Diagnose Krebs erhält, wirkt sich die Diagnose auf das Leben der ganzen Familie aus. So können auch die Angehörigen ( Partner, Kinder, Familie, Freunde) sehr belastet sein.

 

Häufig stellen die Angehörigen ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche zurück und geraten in ein Wechselbad der Gefühle zwischen der Begleitung und Unterstützung der Betroffenen und der Fortführung des eigenen Lebens. Ein Erfahrungsaustausch mit Menschen in ähnlicher Situation kann hilfreich und entlastend sein.

 

Deshalb bieten wir einen „Austausch für Angehörige von Krebskranken“ jeweils am 6.11.; 20.11. und am 04.12.2017 jeweils um 18:00 Uhr in der Katholischen Familienbildungsstätte  in Duisburg am Innenhafen an.

Moderatoren: Frau Dr. Gisela Kremer, Psychoonkologin und Peter Glörfeld, Klinikseelsorger

 

Um etwas besser planen zu können, freuen wir uns über Ihre formlose Anmeldung über:

 

·       unsere  Geschäftsstelle per Telefon 0152-26 25 12 32;

·       oder per Mail an info@krebsberatung-in-duisburg.de;

·        oder direkt bei der Katholischen Familienbildungsstätte: Tel Nr. 0203-28104-52


Unsere aktuelle Terminliste für das 2. Halbjahr 2017 ist unter "Unser Beratungsangebot" ab sofort abrufbar.

Sollten Termine verschoben werden, aktualisieren wir diese Liste.


Liebe Freunde und Förderer,

Im Rahmen des Innenhafenlaufes am 19.August veranstaltet die Novitas BKK eine Duisburg Challenge.

 

Gruppen von 10 Personen stellen einen Verein vor, dem sie etwas Gutes tun möchten. Diese Gruppen absolvieren einen Parcour von ca. 500 Metern, und präsentieren sich bunt und kreativ.

 

Natürlich werden Fotos gemacht und diese wie die Vorstellung unseres Vereins ins Internet und die Sozialen Medien gestellt. Danach hat die Öffentlichkeit die Möglichkeit vom 22.08. – 01.09. im Internet abzustimmen, welches die kreativste Gruppe war.

Wer Lust hat, an der Challenge teilzunehmen, oder uns mit  kreativen Ideen unterstützen möchte, meldet sich bitte in unserer Geschäftsstelle per Email oder perTelefon. Unter diesem Link erreichen Sie unsere Vorstellung bei der Duisburg Challenge.


Wir danken der Firma Fackert Spezialarmaturen für die großzügige Spende von 1.000€


Wir bedanken uns bei Iris und Michael Rogalla

für 300,00 € aus Anlass ihrer Hochzeit.

 

Herzlichen Glückwunsch

und

alles Gute für die gemeinsame Zukunft.


Download
Die Krebsgesellschaft NRW kritisiert die Nachsorge für Krebspatienten und fordert einen besseren Übergang aus den Kliniken in die unterschiedlichen Beratungsangebote.
NRZ vom 22.05.15 Krebsgesellschaft NRW.p
Adobe Acrobat Dokument 976.0 KB

Impressionen vom Ruhrdax 2017 in Oberhausen.

 

Auch wir waren dabei.

 

 

Da wir Krebspatienten und ihre Angehörigen kostenlos beraten, sind wir auf sind wir auch weiterhin auf ihre Unterstützung und Spenden angewiesen

 

 

 


Neue Selbsthilfegruppe für Speiseröhrenkrebs sucht Mitglieder

Betroffene mit Speiseröhrenkrebs suchen weitere Mitglieder zum Aufbau einer Selbsthilfegruppe.

Bei Interesse bitte melden bei:

Selbsthilfe-Kontaktstelle Duisburg
Musfeldstr. 161-163 | 47053 Duisburg
Telefon: 0203 / 60 99 041
Fax:      0203 / 60 99 030
E-Mail: selbsthilfe-duisburg@paritaet-nrw.org

www.selbsthilfe-du.de


Gesundheitsangebote aus Duisburg und Umgebung

Am 18.03 und 19.03.2017 findet die

Gesundheitsmesse Duisburg im CityPalais von 11 - 17.00 Uhr statt.

 

In diesem Jahr sind wieder rund 50 Aussteller aus der Gesundheitswirtschaft Duisburgs und Umgebung auf der Gesundheits.Messe.Duisburg im CityPalais vertreten.

 

Der Eintritt ist frei.

Auch wir werden mit einem Stand vor Ort sein.

 

Angst ist ein zentrales Thema bei der Bewältigung einer schweren Erkrankung. Am 18.03.2017 um 16.00 Uhr  werden wir uns gerne mit Ihnen in einem Vortrag zu diesem Thema "Vom Umgang mit der Angst bei schweren Erkrankungen" austauschen.

 

Wir würden uns über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme an dieser Veranstaltung sehr freuen.


Wir sagen Danke!


Hardcore Benefiz für die Krebsberatung:                                                                    Ernstes Thema - großartige Künstler - viel Herz

Duisburg. Vor ausverkauften Reihen im Duisburger „Kleinen Prinzen“ gaben Hennes Bender, Torsten Sträter und Gerry Streberg am Sonntagabend ihr Bestes zugunsten der Krebsberatung Duisburg. Die beiden Comedians und der Drehbuchautor unterhielten das Publikum mit Anekdoten aus ihren Programmen und persönlichen Geschichten.

Es wurde viel geblödelt, aber auch ernste Töne angestimmt, denn „Krebs gehört zum Leben“, so Sträter. So berührte Gerry Streberg, der kurzfristig für den an Grippe erkrankten Martin Keßler eingesprungen war, mit seiner persönlichen Geschichte. 1993 erkrankte er an Leukämie. „Die Diagnose ist wie dein eigener 11. September. Nichts ist mehr wie es war“, so Streberg. Hier ist es wichtig, nicht alleine zu sein.

 

Am Ende des Abends kamen Dank der Eintrittsgelder und Spenden  5.709 Euro für den guten Zweck zusammen. Eine Zahl, die von den Künstlern durch vollen Körpereinsatz noch aufgestockt wurde. Begleitet durch Hennes Benders A capella-Version der „Rocky-Hymne“ opferte Torsten Sträter seine Mütze und ging durch die Reihen. Diese Performance war den Zuschauern noch eine Spende wert. Knapp 7000,- Euro kamen so insgesamt für die Krebsberatung Duisburg zusammen.

 

Stephan Fromm vom Verein zur Förderung der Krebsberatung in Duisburg und Umgebung e.V. dankte allen Unterstützern und den drei Künstlern für den Abend und den unermüdlichen Einsatz. Dieser hinterließ eindeutig ein gutes Gefühl. O-Ton Hennes Bender: „Zusammenkommen und Spaß haben, das ist es was zählt, wenn wir aufhören zusammenzukommen und Spaß zu haben, dann haben die Arschlöcher gewonnen!“ In diesem Sinne haben die Duisburger alles richtig gemacht. 

Ausschnitte aus einem Pressetext bei Lokal Klick vom 06.12.16


Bilderausstellung in der Deutschen Bank in Duisburg.

 

Gerade wenn uns Gefühle aufwühlen und quälen, kann uns die Kunst wieder ins Gleichgewicht bringen. Seit Anfang 2016 bieten wir maltherapeutische Kurse in Kooperation mit der Katholischen Familienbildungsstätte am Wieberplatz an.

 

 Die dort entstandenen Werke konnten wir vom 15.11.2016 bis 15.12.2016 in der Hauptgeschäftsstelle der Deutschen Bank in Duisburg, Königstr. 7 -11 austellen.

 

Wir danken der Deutschen Bank Duisburg für die Unterstützung, dass wir die künstlerischen Ergebnisse der interessierten Öffentlichkeit zugänglich machen konnten.

 


Der Erlös des Klinikum Niederrhein Sommerfestes geht an die Krebsberatungsstelle Duisburg.

3.900 Euro hat die MAV an den Vorsitzenden des Vereins, Stephan Fromm, übergeben.

Durch den Verzehr beim diesjährigen Sommerfest haben alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikum Niederrhein dazu beigetragen, dass diese große Summe zusammen gekommen ist. Der MAV Vorsitzende Norbert Behrs und Sabrina Ahl überreichten dem Vorsitzenden des Verein zur Förderung der Krebsberatung in Duisburg und Umgebung e.V., Stephan Fromm, diese stolze Summe. Das Geld wird dringend für die wichtige Beratungstätigkeit, die aktuell jeden Dienstag im "Kleinen Prinzen" in der Duisburger Innenstadt angeboten wird, benötigt.

Wir freuen uns sehr.

 


Hilfe für den nächsten Schritt: Informieren - Beraten - Unterstützen