Sozialrechtliche Beratung

Eine Krebserkrankung wirkt sich auf viele Bereiche des Lebens aus.


Eine Krebserkrankung bringt für Betroffene nicht nur körperliche und seelische Belastungen mit sich. Oft stehen auch Fragen der sozialen Absicherung sowie versicherungsrechtliche Angelegenheiten im Raum und verursachen zusätzliche Sorgen.  Die sozialrechtliche Beratung hilft Betroffenen und Angehörigen bei der Orientierung im Gesundheits- und Sozialsystem, klärt bestehende Ansprüche und unterstützt beim Umgang mit Ämtern und Behörden – auch ganz praktisch bei der Antragsstellung.

Die sozialrechtliche Beratung umfasst alle wesentlichen Themen rund um finanzielle und soziale Leistungen sowie die medizinische und berufliche Rehabilitation, zum Beispiel

  • Krankengeld, Pflegegeld, finanzielle Hilfen
  • Härtefond der Deutschen Krebshilfe
  • Rehabilitation und Anschlussheilbehandlung
  • Anerkennung als Schwerbehinderter
  • berufliche Wiedereingliederung


Unsere ehrenamtlichen Fachberater im Bereich Sozialrecht sind für Sie da.

Die sozialrechtliche Beratung findet jeden 2. Dienstag im Monat statt.


Dr. phil. Iris Huth

Sozial- und Gesundheitsmanagement in einer Duisburger Akutklinik.

Fachwirtin für Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) Lehrbeauftragte für Sozialmedizin, Psychoonkologin (WPO / DKG).

Stephan Fromm

Dipl. Sozialarbeiter; Psychoonkologie, Betreuungsrecht, Sozialrecht; Soziale Arbeit im Gesundheitswesen.



Hilfe für den nächsten Schritt: Informieren - Beraten - Unterstützen